Fast vierzig Kinder trafen sich am Freitag für eine Übernachtung zur Kinderrorate. Nachdem die Kinder mit Crepes und Sandwiches gestärkt wurden, gab es zwei große Runden Bibelthriller. Danach sind wir in den Kinder- und Jugendliturgieraum gegangen, um eine Runde Minesweeper zu spielen (den Kinder war das eigentliche Minesweeper unbekannt). In der anschließenden Gebetszeit ging es um das Thema Segnen. Nachdem wir feststellen mussten, dass wir zuviele waren, um im Margete-Sommer-Heim Platz zu finden, wurde ein Lager im Pfarrsaal aufgebaut.

Nach einem Film wurden „Der kleine Hobbit“ vorgelesen, bis auch die letzten in den Schlaf fanden. Morgens ging es kurz nach sechs wieder los, damit alle um sieben Uhr bei der Kinderrorate dabei sein konnten. Parallel wurde das Frühstück vorbereitet - vielen Dank an der Stelle an Kathi und Kira für die morgendliche Hilfe. Wer früh morgens Rorate feiert, darf danach Hunger haben. Dieser wurde bei einem ausführlichen Frühstück gestillt. Das wurde bei einer Toberunde draußen gleich wieder abgebaut. Wir schlossen mit ein paar Adventsliedern. Eine tolle Veranstaltung und viele, viele Kinder, obwohl es nur wenig Werbung gab. Wenn wir das nächstes Jahr wiederholen wollen, dann müssen wir uns über andere Räume Gedanken machen... Danke an die helfenden Teenies, Jugendlichen, Eltern, Jeli, Mirajan und Bernhard.

Wir werden diesen Donnerstag weiterproben. In der Gebetszeit wollen wir Gott loben und danke sagen!

P.S. Infos zur Kinderübernachtung sind weiter unten bzw. hier zu finden.

Update: Es können keine Anmeldungen mehr für die Übernachtung angenommen werden.

Camp Worship.JPG
By Paul M. Walsh - Own work by Paul M. Walsh. The image is also availible here on Flickr under a different license., CC BY 2.0, Link

Und falls Ihr jetzt denkt, mit dem Foto sei bei mir BSE oder so ausgebrochen - das habe ich diesem Artikel entnommen.

Kein Jugendthema, aber da die Idee anhand der Jugendübernachtung geboren wurde, soll hier auch kurz davon berichtet werden:

Für die 3. bis 7. Klasse gibt es von Freitag, 9. Dezember auf Samstag, 10. Dezember 2016 eine Übernachtung zur Kinderrorate. Die Kinderorate beginnt um 7 Uhr in Herz-Jesu. So früh kommt ja kein Mensch aus dem Bett. Kommt Euch bekannt vor? Deshalb treffen sich Mirjana, Bernhard, Kai und die Kindern ab 18 Uhr im Bernhard-Lichtenberg-Raum (über dem Pfarrsaal). Es wird Crêpes und Sandwiches geben, Spiele, einen Film, Abendandacht und Hörspiel zum Einschlafen. Am nächsten Morgen starten wir gemeinsam in den Morgen, um um 7 Uhr die Kinderrorate zu besuchen. Natürlich kann man auch zur Kinderrorate kommen, ohne bei der Übernachtung dabei gewesen zu sein. Aber dann muss man morgens selber aus dem Bett kommen.. Nach der Rorate gibt es noch ein Frühstück und wir beenden die Veranstaltung um 10 Uhr. Mitzubringen sind Schlafsack/Decke, Iso-Matte, Schlafanzug, Zahnbürste. Anmeldungen hierzu bitte bis zum Mittwoch, 7. Dezember 2016 bei Bernhard per E-Mail.

Update: Wir können leider keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen, Stand 8. Dezember 2016.

An dem Wochenende war einiges los. Wir hatten die Übernachtung zur Jugendrorate, Jugend+ und Nicht-die-Jugend (Stammtisch). Mit der Jugend trafen wir uns für eine paar Spielrunden im CafeJ. Es haben sich Runden für Siedler...

und Roboralley...

oder einfach so..

Zur Frage, ob auch alkoholfreie Cocktails schmecken:

Jugend+ traf sich parallel im CafeJ und testete die alkoholischen Cocktails.

Danach gab es - unterbrochen von einer eindrücklichen mitternächtlichen Gebetszeit mit Kerzen in Herz-Jesu - die Nacht durch Filme im Jugendkeller. Trotz einer Stärkung mittels Crepes und Sandwiches ist das teilweise ermüdend..

aber macht Spaß

Die letzten beiden Bilder entstanden circa 3.20 Uhr in der früh. Da darf man auch mal die Augen schließen. Um 4.15 Uhr marschierten mit 17 Jugendlichen, Kai und Hella nach St. Hedwig und hatten dort eine schöne, eineinhalbstündige Rorate-Messe mit Erzbischof Koch.

Am Sonntag Mittag gab es eine erste Krippenspielprobe für die Kinderrollen. Und am Sonntag Abend traf sich dann im CafeJ der neue Stammtisch, also quasi Nicht-die-Jugend:

Mit einer Feuerzangenbowle, deren Reste man am Ende des Bildes sieht und bis zu 14 Teilnehmern war es eine sehr bunte Mischung mit vielen interessanten Gesprächen.

Um Wiederholungen zu vermeiden in aller Kürze - Jugendübernachtung zur Rorate beginnt am Freitag, 2. Dezember um 19 Uhr im CafeJ neben St. Adalbert.

Bis jetzt haben sich angemeldet: Johanna W, Jakob W, Josephine, Elisabeth, Amelie I, Kai, Hella, Hannah B, Max, Katharina, Karolina, David, Johanna T, Clara, Vincent, Luke, Olivia, Jakob W und Benedikt. Die kalte Jahreszeit schlägt zu, so dass ein paar krankheitsbedingt absagen mussten. Wir wünschen Euch gute Besserung und Erholung!

Wer jetzt noch spontan sagt - da will ich auch mit dabei sein oder sich auf der obigen Liste nicht findet: Don't panic. Nur bitte schreib in die WhatsApp-Gruppe oder an Kai eine Nachricht, alternativ eine E-Mail anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sende eine Brieftaube oder mach Dich anderweitig bemerkbar, dass Du noch mit dabei bist. 

Towelday-Innsbruck.jpg
CC BY-SA 3.0, Link