Am Donnerstag wird es einen S-Bahn-Gottesdienst geben. Nein, wir bauen keinen Altar in einem S-Bahn-Abteil auf und zelebrieren die Heilige Messe. Aber wir werden einmal rund um Berlin fahren und Gott begegnen. Achtung - wir treffen uns um 19 Uhr am Eisstand in den Schönhauser Allee Arkaden, Erdgeschoss, zwischen Haupteingang und Seiteneingang zur S-Bahn. Nach dem S-Bahn-Gottesdienst fahren wir in die Gemeinde und sprechen noch über den kommenden Sonntag.

UPDATE: Bitte bringt kabelgebundene Kopfhörer mit. Bluetooth ist nicht.

 

ET 165 Wannseebahn 01

Der nächste Donnerstag steht im Zeichen des WJT und der Jugendfahrt. P. Jacek und Markus werden sich mit den WJT-Fahrern auf die Fahrt vorbereiten. Jeli, die die diesjährige Jugendfahrt mitbegleitet, wird die parallele Gruppe leiten.

Vielen Dank an David, Clara, das Kinderheer und die beiden mithelfenden Ministranten für die Gestaltung des Familiengottesdienstes am Sonntag!

 Tapfer gekämpft und trotzdem verloren..

Zusammen mit Mirjana und Bernhard werden wir uns am Donnerstag auf die RKW einschwingen. Wir nähern uns dem diesjährigen Thema „Motzen und trotzen mit Jona“. Es geht wie immer um 19 Uhr los. Bei gutem Wetter starten wir auf dem Pfarrhof.

Die Jugendleiter treffen sich schon um 18 Uhr, um die letzten Wochen bis zu den Sommerferien zu planen. Wer mit dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen.

So war das...

Was hier nicht zu sehen ist - auf einem Tisch standen sechs Kerzen. Die galt es „auszuschießen“. Keine leichte Aufgabe!

Eine brennende Kerze muss im Kreis herumgereicht werden - ohne das sie ausgeht. Welche Gruppe ist schneller?

Die neue Version von Völkerball: Ein geteiltes Spielfeld und zwei Mannschaften. Jeder Spieler hat eine Wasserbombe und muss versuchen, die gegnerische Mannschaft abzuwerfen. Wer getroffen wird, fliegt raus und der Schütze erhält eine neue Wasserbombe. Wer nicht trifft, steht ohne Munition dar.

sieht nach Demo-Erfahrung aus...

Nicht jeder / jede hat den Hinweis mit dem Handtuch (siehe Ankündigung für den heutigen Abend) für voll genommen. Nun ja. Schieben wir es mal auf ein Problem des Bildungssystems..

Die Aufgabe hat keiner geschafft - aber wir hatten viel Spaß dabei: Ein Keks wurde auf die Stirn gelegt und musste in den Mund befördert werden - ohne Hände!

Und hier wäre es fast gelungen. Es war so knapp!

Ein Apfel muss zwischen dem Kinn geklemmt weitergereicht werden, natürlich auch ohne die Hände.

Eine Kaugummikugel wurde über das Seil geworfen und musste mit dem Mund aufgefangen werden.

Entspannung beim Seilspringen..

geht auch in größeren Gruppen.

Thematischer Block zwischendurch - was denkst du so über das Beten?

Der Partner wird mit einem Lippenstift geschminkt. An sich kein Problem, wenn man etwas dabei sähe..

 Vor Geschlechtergrenzen wird da kein Halt gemacht.