Aller guten Dinge sind drei, deswegen werden wir heute

  1. Psycho-Kick testen
  2. Bälle in der Luft halten und
  3. gemeinsam beten.

Wir beginnen um 19 Uhr auf dem Kirchhof und werden voraussichtlich zwischendurch auf den Teute gehen.

Das passt ja - wir hatten gerade den 1. Mai - den Tag der Arbeit und auf dem Plan steht DoCat - Arbeit und Berufung. Wir wollen darüber sprechen, warum wir überhaupt arbeiten beziehungsweise zur Schule gehen wollen / müssen / können oder sollen. Für eine Runde Bewegung wird sicherlich auch noch Zeit bleiben. Zum Abschluss wird es auf die Komplet aus dem Jugendbrevier für Freitag geben.

Es sind weit mehr als nur Spuren, die man ganz schnell so im Netz hinterlässt -vielmehr ist es eine erschreckende Flut. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für den gestrigen Vortrag an derMicha und Steini vom CCC!

Vorher haben noch einiges über die Berliner Geschichte gelernt - ganz konkret über die unter Berlin liegende abgestützte Raumstation.

 

Eigentlich wollten wir uns nach dem Jugendplan diese Woche einem neuen Kapitel aus dem DoCat zuwenden. Uneigentlich sind wir dazu nicht mehr gekommen. Wir haben über den Abend in der c-base gesprochen, wir diskutierten, ob wir die JugendInfoWhatsAppGruppe zugunsten einer anderen App auflösen (im Ergebnis Nein) und wir sprachen über (Jugend-) Alpha und den Firmkurs. Da die Zeit schon recht weit fortgeschritten war, musste das Thema verschoben werden. Dafür hatten wir noch Zeit für eine kurze Runde Tischtennis.

Und wir haben eine neue Gebetszeit-Runde begonnen: Auf Grundlage des Jugendbreviers wollen wir die nächsten sieben Abende die Komplet als Gebetszeit zusammen beten. Da wir uns immer am gleichen Wochentag treffen und wir so immer den gleichen Text hätten, haben wir mit dem Donnerstag begonnen und werden in den folgenden Wochen die anderen Wochentage der Reihe nach gemeinsam beten.

Achtung - diese Woche treffen wir uns bereits um 18 Uhr auf dem Kirchhof. Bitte denkt an Eure Fahrkarten. Alles weitere findet Ihr hier.