Die RKW ist vorbei aber damit nicht noch vergessen - wir wollen uns über die vergangene RKW austauschen und hören, was die anderen so in und mit ihren Gruppen erlebt haben. Dazu wollen wir ein paar Gruppenspiele machen.

Gemäß dem Adenauer-Zitat: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden." gibt es eine Planänderung.

Morgen stand ja RKW-Rücklese und Gruppenspiel auf dem Plan. Das wird es zwar geben, aber nur kurz. Über die RKW wollen wir am Anfang und beim darauffolgenden Spaziergang hören beziehungsweise berichten.

Da morgen der 9. November (Reichsprogromnacht) ist, wollen wir mit Euch einmal ums Karree laufen und die dort befindlichen Stolpersteine polieren und Kerzen aufstellen. Wir laufen circa 19.15 Uhr vom Ausgang Schönhauser über die Lottumstr., Choriner Str., Zehdenicker Str., Schönhauser, Fehrbelliner (ausführlicher Plan für diejenigen, die wegen anderweitigem Programm nachkommen müssen). Damit dürften wir wenn ich richtig gezählt habe 14 Stolpersteine passieren.
Bringt bitte Teelichter oder aufstellbare Kerzen mit. Ich bringe Putzsachen für die Steine mit. Toll wäre es, wenn Ihr noch Thermoskannen mit warmen Wasser mitbringt (Hände waschen und die Steine abspülen).

Wenn wir zeitlich gut dabei sind, gibt es vor der Gebetszeit noch ein Spiel.

In der Gebetszeit kommt jemand aus St. Hedwig für eine Ansage, es lohnt sich also bis zum Schluss.

Austauschschüler, Freunde, Kuscheltiere und andere Anhängsel sind selbstverständlich herzlich willkommen und werden entsprechend mit eingebunden.

Stolperstein Else Liebermann von Wahlendorf Berlin Budapester Strasse.jpg
Von Axel Mauruszat - Eigenes Werk, Attribution, Link